Stiftung Louisenlund folgen

Louisenlund setzt beim Essen auf Nachhaltigkeit und Regionalität

Blog-Eintrag   •   Jun 18, 2020 14:07 CEST

In einem zweijährigen Projekt haben die Stiftung Louisenlund und FEINHEIMISCH – Genuss aus Schleswig-Holstein e.V. die Kriterien für eine regionale, frische, gesunde und nachhaltige Ernährung für den Bereich der Gemeinschaftsverpflegung gemeinsam evaluiert. Das Ergebnis: Louisenlund ist seit Anfang des Jahres 2020 Vollmitglied bei Feinheimisch – und das als erstes Großküche eines Internates überhaupt. 

Bereits seit Jahren arbeitet die Louisenlunder Küche bevorzugt mit regionalen Lebensmitteln und bezieht einen Großteil davon direkt aus der Nachbarschaft. Die Verbindungen zu heimischen Erzeugern sind über viele Jahre aufgebaut und gefestigt worden. Die Louisenlunder Küche strebt eine bestmögliche Übereinstimmung zwischen Qualität, Regionalität und Wohlgeschmack an. Die Zusammenarbeit mit Feinheimisch bietet für Louisenlund eine gute Möglichkeit, alle Anforderungen auf einen Teller zu bekommen. Wolfgang Bahnsen, Küchenchef in Louisenlund freut sich über die Feinheimisch-Mitgliedschaft, denn für ihn steht fest: „Nur in einem gesunden Körper steckt auch ein gesunder Geist.“

Und auch Dr. Peter Rösner, Leiter der Stiftung Louisenlund freut sich über die die Auszeichnung als erste feinheimische Internats- und Schulmensa in Schleswig-Holstein. „Junge Menschen bereits früh an eine bewusste Ernährung sowie einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln heranzuführen, halten wir in Louisenlund für einen essenziellen Bestandteil eines zeitgemäßen, ganzheitlichen Bildungsansatzes.“

Unseren Infoflyer "Bewusster Essen macht Schule" können Sie hier herunterladen.