Stiftung Louisenlund folgen

Louisenlund schließt Kooperation mit der Alto International School zur Förderung des deutsch-amerikanischen Austauschs

Pressemitteilung   •   Aug 30, 2018 09:06 CEST

Michael Chapman, Schulleiter der Alto International School und Catherine Donovan, Director of International Affairs in Louisenlund, unterzeichnen die gemeinsame Kooperation. (Foto: Alto School, Claudia Weber)

Menlo Park, Kalifornien/USA, 29. August 2018 – Die Alto International School in Menlo Park, Kalifornien, und die Stiftung Louisenlund in Güby haben eine Partnerschaft zur Entwicklung gemeinsamer Schüler- und Lehrerprogramme gegründet. Die Kooperation ist eines der vielen Projekte der 2017 gegründeten Städtepartnerschaft Kiel - San Francisco und wird durch den Verein The Bay Areas e.V. unterstützt.

Die Direktorin für Internationale Angelegenheiten in Louisenlund, Catherine Donovan, besuchte die Alto International School am Mittwoch, den 29. August, um die Schulgemeinschaft kennenzulernen und die Absichtserklärung zusammen mit Michael Chapman, dem Schulleiter der Alto International School, offiziell zu unterzeichnen. Michael Chapman sagte: "Alto, gegründet als erste Schule mit deutschsprachiger Vertiefung an der Westküste der USA, und Louisenlund sind beides IB World Schools und haben eine gemeinsame Vision, den Schülern internationale Möglichkeiten zu bieten. Wir freuen uns auf eine fruchtbare und partnerschaftliche Zusammenarbeit."

Catherine Donovan fügte hinzu: "In Louisenlund legen wir großen Wert darauf, den Schülern die Möglichkeit zu geben, ihre Flügel auszubreiten und die Welt zu entdecken, um sich auf das Leben in einer globalen Gesellschaft vorzubereiten. Die Partnerschaft mit der Alto International School wird für unsere Schüler eine wunderbare Gelegenheit sein, eine andere Kultur- und Schulgemeinschaft zu erleben."

Catherine Donovan wurde von Ulf Kämpfer, dem Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Kiel und anderen Regierungs- und Wirtschaftsvertretern aus der Kiel Region begleitet. Unterstützt wird die Partnerschaft vom Verein The Bay Areas e.V., deren Ziel es ist Menschen und Organisationen in den Regionen San Francisco, Kiel und Schleswig-Holstein miteinander zu verbinden. Zudem möchte der Verein die am Bildungsprozess Beteiligten zu einem erfolgreichen und nachhaltigen interkulturellen Dialog ermutigen. Dieser Schritt ist nun gegangen.

Über Alto International School

Die Alto International School ist eine Schule im Menlo Park, Californien, die 250 Schüler aus 40 Nationen von der Vorschule bis zum Gymnasium betreut. Alto's Mission ist es, eine hervorragende internationale, mehrsprachige Ausbildung anzubieten, die sich auf forschungsbasiertes Lernen konzentriert, mit dem Ziel, selbstbewusste, kreative und verantwortungsbewusste Lernende und globale Denker zu entwickeln. Alto ist zudem eine IB World School, die von der International Baccalaureate Organization (IBO) und der Western Association of Schools and Colleges (WASC) anerkannt ist. Es ist die einzige Bay Area Schule, die das IB von der Vorschule bis zur High School anbietet.

Über Louisenlund

Die Stiftung Louisenlund wurde 1949 gegründet und ist heute das zweitgrößte Internat in Deutschland. Derzeit besuchen fast 440 Schüler aus über 19 Nationen das Internat und Ganztagsgymnasium sowie die Grundschule. Louisenlund bietet die Möglichkeit, zwischen dem deutschen Abitur und dem International Baccalaureate (IB) zu wählen. Darüber hinaus bietet die Schule ein spezielles Förderprogramm (Plus-MINT) für die besten MINT-Talente aus dem gesamten Bundesgebiet an. Die Schule ist darüber hinaus Teil des internationalen Netzwerks der Round Square Schulen. Louisenlund steht für eine erstklassige Ausbildung mit hohen Ansprüchen an die schulische Leistung und an die Persönlichkeitsentwicklung eines jeden Schülers. 

Louisenlund ist Internat, Ganztagsgymnasium, IB World School sowie Grundschule. Seit 1949 führt die Stiftung Louisenlund junge Menschen zur allgemeinen Hochschulreife und ist heute staatlich anerkanntes Gymnasium. Neben dem Abitur bietet Louisenlund auch einen englischsprachigen Schulabschluss an: das International Baccalaureate Diploma (IB). Der Abschluss ermöglicht Schülern neben dem deutschen auch einen weltweiten Hochschulzugang. Darüber hinaus ist Louisenlund als Round Square Schule weltweit mit über 160 Schulen vernetzt. 2015 hat die Stiftung Louisenlund ihr Bildungsangebot um eine Halbtagsgrundschule für Schüler aus der Region erweitert und ermöglicht somit eine lückenlose Schulbildung von der 1. Klasse bis zur Hochschulreife. Seit 2016 fördert Louisenlund als plus-MINT Talentzentrum begabte MINT-Schülerinnen und Schüler und bietet als erstes Internat Norddeutschlands das spezielle plus-MINT Talentförderprogramm von MINT-Talenten an. Derzeit besuchen knapp 440 Schülerinnen und Schüler Louisenlund. Davon sind 321 Schülerinnen und Schüler intern (Internat) und 119 Schülerinnen und Schüler extern.

Angehängte Dateien

Word-dokument