Direkt zum Inhalt springen
Der Jungunternehmer Andrè Braun inspirierte in seinem Vortrag das Louisenlunder Kollegium
Der Jungunternehmer Andrè Braun inspirierte in seinem Vortrag das Louisenlunder Kollegium

Blog-Eintrag -

Zu Gast in Louisenlund: Jungunternehmer skizziert die Welt von morgen

18 Jahre ist André Braun alt und bereits ein erfolgreicher Unternehmer. Mit 14 hat er seine erste Firma gegründet, diese mit großem Gewinn wenige Jahre wieder verkauft. Nun ist er Geschäftsführer der Plutus GmbH und auf dem besten Wege, weltweiter Marktführer bei der Digitalisierung zu werden. In Louisenlund berichtete Start-Up-Gründer André Braun über seine Ziele und appellierte an unser Kollegium, sich dem digitalen Wandel der Welt, der unser Leben nachhaltig verändern wird, zu stellen und der Wichtigkeit von #DigitalFuture bewusst zu werden.

Dass Schule und Internat in Louisenlund diesen Weg längst eingeschlagen haben, zeigt auch das Thema der vergangenen Lehrerfortbildung: „Lernen in einer digitalen Kultur“.

Plutus ist in der griechischen Mythologie der Gott des Reichtums und gleichzeitig der Name eines aufstrebenden IT-Unternehmens in der Metropole Frankfurt, die auf dem besten Wege ist, seinem Namen gerecht zu werden. „Wir wollen bis 2026 Europa digitalisieren“, sagt der gelernte Erzieher André Braun. Er ist Geschäftsführer der vor gut einem Jahr gegründeten Plutus GmbH und gerade einmal 18 Jahre alt. Über seinen Aufstieg vom Heimkind zum Firmenchef berichtete André Braun bei der Lehrerfortbildung in Louisenlund vor rund 100 Zuhörerinnen und Zuhörern. Und die erkannten schnell, dass der junge Mann vor Ideen nur so sprüht. Beeindruckend auch seine Vita: er besuchte die Hauptschule und lebte in einer Pflegefamilie. Mit 14 Jahren hatte er seinen eigenen YouTube-Kanal und baute sich über die sozialen Medien schnell ein funktionierendes Netzwerk mit anderen YouTubern auf, wurde sogar deren Manager. Einige bürokratische Hürden musste er überwinden, um als Minderjähriger geschäftsfähig zu werden. Mit einem Freund gründete André Braun dann in Würzburg die Agentur Fivee, die schnell auf 70 Mitarbeiter wuchs. Sie erstellen Marketingkonzepte und managen die Kontakte zu YouTubern und Instagram-Influencern und vermittelte den Unternehmen einen Zugang zur Tiktok-Generation.

Interessante Gespräche gab es im Anschluss an den Vortrag von Andre Braun (li.), unter anderem mit Louisenlunds Stiftungsleiter Dr. Peter Rösner (Mi.) und Damien Vassallo, Leiter der IB World School (re.).

2020 verkaufte er die Agentur gewinnbringend und gründete seine zweite Firma, die Plutus GmbH. Wie bereits die Agentur Fivee hat auch Plutus Media den Fokus auf die Zielgruppe Generation Z gerichtet, also die Digital Natives und die erste Generation, die von Kindesbeinen an mit den digitalen Technologien aufgewachsen ist. Plutus konzentriert sich als ein All-in-One Mediendienstleister auf die Erstellung und Umsetzung von Kommunikationsstrategien von Firmen zum Erreichen digitaler Generationen

Ziel: Europa digitalisieren

„Sämtliche Lebens- und Arbeitsbereiche sind von der Digitalisierung betroffen, dennoch ist für viele die Digitalisierung noch immer die große Unbekannte“, sagt der Jungunternehmer Andre Braun. Zudem müsse verstanden und akzeptiert werden, dass die Digitalisierung und ihre Folgen großen Einfluss auf die Menschen und die Gesellschaft haben wird. Diesen technischen Wandel müsse man akzeptieren, wer das nicht tut, verliert den Anschluss, betont André Braun für den die nächsten zehn Jahren, die rasantesten in der weiteren digitalen Entwicklung sein werden.

Auch die Louisenlunder Schulleitung weiß um die Bedeutung der Digitalisierung. „Unsere Aufgabe ist es, die Kinder dafür fit zu machen, dass sie die Welt von morgen bestmöglich gestalten“, sagte Kerstin Tschekan. Daher stand auch die Weiterentwicklung des Arbeitens, Lernen und Kooperierens mit digitalen Medien im Mittelpunkt der Lehrerfortbildung. Auch auf Medienerziehung, die auf die Fähigkeiten des verantwortungsvollen Handelns im Umgang mit Medien abzielt, wird bei uns in Internat und Schule wert gelegt. Sie ist – ebenso wie die Nutzung digitaler Medien – ein wichtiger Baustein der Louisenlunder Pädagogik.

Themen

Tags

Pressekontakt

Daniel Hoth

Daniel Hoth

Pressekontakt Pressesprecher // Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing +49(0)4354 999 405