Direkt zum Inhalt springen
Politikgilde: Übungsraum für gelebte Demokratie

Blog-Eintrag -

Politikgilde: Übungsraum für gelebte Demokratie

Louisenlunder Gilden – wer dabei an Schützenvereine und Handwerk denkt, liegt jedoch daneben. Die sogenannten Louisenlunder Gilden sind Teil des außerunterrichtlichen Bildungsangebotes der Stiftung. Sie greifen Inhalte aus dem Unterricht auf und geben unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich mit Unterrichtsinhalten praktisch zu beschäftigen. Die Gilden runden das ganzheitliche Pädagogikkonzept der Stiftung ab. Jungen und Mädchen können aus einem breiten Angebot aus den Bereichen Sport, Kreatives und Wirtschaft wählen und in den Gilden ihre Stärken erkennen, Interessen ausbauen, und soziale Verantwortung übernehmen. Eines der beliebtesten Gilden ist die Politikgilde. Sie ist Übungsraum für gelebte Demokratie.

Die Politikgilde bietet jungen Menschen die Möglichkeit, sich hautnah mit aktuellen politischen Themen, Prozessen und Entscheidungen zu befassen. Mitglieder der Politikgilde organisieren politische Podiumsdiskussionen und laden Vertreter des Landtages oder des Bundestages dazu ein, besuchen jährlich den Deutschen Bundestag und beteiligen sich an dem Planspiel Model United Nations.

Im Gespräch mit Spitzenpolitikern

Ob Bundeskanzlerin, Altkanzler oder der ehemalige Bundesminister des Inneren – Louisenlund und die Politikgilde bietet Schülerinnen und Schülern regelmäßig die Möglichkeit, mit Spitzenpolitikern zu diskutieren – unter anderem mit Thomas de Maizière. Als er die Bühne in der Kunst- und Kulturhalle betrat und das Wort an unsere Schülerinnen und Schüler richtete, zog sich ein gespanntes Schweigen durch die Stuhlreihen. Es kommt immerhin nicht alle Tage vor, dass gleich zwei Bundesminister a.D. in einer Person nach Louisenlund kommen, um in der Schulversammlung über die Aufgaben, Herausforderungen und Erfahrungen eines Bundesministers zu berichten.

Louisenlunder schlüpfen in die Rolle von Delegierten bei den Vereinten Nationen

Jährlich nehmen Schülerinnen und Schüler der Politikgilde an den Model United Nations (MUN) Konferenzen teil. Bei diesem Planspiel schlüpfen die Teilnehmer in die Rolle von Delegierten bei den Vereinten Nationen. Jeder der Teilnehmer vertritt einen Staat, in dessen Position er oder sie sich vor der Konferenz eingearbeitet hat. Dabei zählt nicht die persönliche Meinung, sondern es ist das erklärte Ziel, die offizielle Position des zu vertretenden Staates möglichst realistisch wiederzugeben.

Auch im Schuljahr 2019/20 reiste eine Louisenlunder Schülerdelegation zur Model United Nations Konferenzen nach Stettin (StetiMUN). „Das politische Planspiel StetiMUN hat uns erneut die Geschäftsordnung, Abläufe und Etikette der United Nation nähergebracht, und uns ein tiefgreifendes Verständnis für die Wichtigkeit von Kommunikation und Kooperation sowie Kompromissbildung gegeben“, schwärmt Florian ehemaliger Schüler und engagiertes Mitglied der Politikgilde und ergänzt.

Mit unserem Gildenkonzept im Allgemeinen und der Politikgilde im Speziellen erreichen wir, dass unsere Schülerinnen und Schüler ihr Selbstbewusstsein stärken. Sie lernen eigene Positionen zu vertreten, zu verantworten und wachsen somit in ihrer Persönlichkeit. Das gibt ihnen einen deutlichen Vorteil in der Karriereplanung.

Themen

Tags

Pressekontakte

Daniel Hoth

Daniel Hoth

Pressekontakt Pressesprecher // Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing +49(0)4354 999 405

Zugehöriger Content