Stiftung Louisenlund folgen

Digitale Medien als Motivationsschub

Blog-Eintrag   •   Jan 14, 2021 16:40 CET

Digitale Medien werden in Louisenlund ganz gezielt und individuell eingesetzt

Die Stiftung Louisenlund wandelt sich und wagt Neues. Sie ist auf dem Weg zu neuen Strukturen und Inhalten. Einen wichtigen Meilenstein dafür haben wir im vergangenen Jahr gesetzt - mit dem ersten Spatenstich für ein neues Lernzentrum, das voraussichtlich in 2022 fertig gestellt sein soll. Insgesamt können dann mehr als 600 Schülerinnen und Schüler das Internat und die Privatschule an der Schlei besuchen.

Unterrichtliche Innovationen

Mit der Vergrößerung der Schule verbinden wir eine umfangreiche Weiterentwicklung des Lernens und Lebens. Unser Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern die besten Voraussetzungen zu bieten, sich zu entwickeln und ihnen fachliche und soziale Kompetenzen für ihr späteres erfolgreiches und harmonisches Leben an die Hand zu geben. Der hochmoderne und wegweisende Neubau ermöglicht unterrichtliche Innovationen, die lebendig, interessant und wirkungsvoll sind.

Jede Schülerin und jeder Schüler unterscheidet sich in ihren oder seinen Erfahrungen, Kulturen, Fertigkeiten, Kompetenzen und Kenntnissen. Jedes Kind ist also einzigartig. Unser Ziel mit der Louisenlunder Pädagogik ist deshalb die individuelle Förderung. Wir wollen dem Lernen mehr Raum geben. Die Heterogenität wird hier als Chance begriffen. Sie führt zu kooperativem Lernen, soziale Fähigkeiten entwickeln sich. Davon sind wir überzeugt. Und damit das gelingt, werden die Lernpläne individuell auf den Schüler abgestimmt und mit passenden Inhalten kombiniert. So soll ein Lernklima geschaffen werden, das von Empathie, Ermutigung, Respekt und Engagement geprägt ist. Positive Schüler-Lehrer-Beziehungen, aber auch ein soziales Miteinander unter den Schülern beeinflusst den Lernerfolg positiv. Die Intensität, die Lernformen und Lernmethoden können dabei variieren – vergleichbar des universitären Lernens. 

Der Lehrer als Lerncoach, Mentor und Wegbegleiter

Der Lehrer nimmt die Rolle eines Lerncoaches ein. Als Mentor begleitet er 8 Schülerinnen und Schüler bei ihrem Lernprozess, gibt ihnen Feedback und fördert sie damit beim selbständigen Lernen. So gelingt uns ein beispielsloser Schulunterricht, in dem es nicht um das Anhäufen von Wissen geht, sondern um den Erwerb von Kenntnissen und Fähigkeiten, unterschiedliche Situationen zu bewältigen und erfolgreich zu lösen, kurz: um nachhaltiges Lernen.

Erfolgeich mit digitalen Medien

Einen steigernden Lernerfolg und motivierende Funktion hat der Einsatz von digitalen Medien im Unterricht, denn der kompetente Umgang mit Computer und Tablet ist eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Zukunft. Ihr Einsatz wird auf die jeweiligen Bedürfnisse der Schüler abgestimmt. Digitale Medien werden immer mit professionellen Kenntnissen zur Unterrichtsdidaktik verbunden – „einfach so“ kommen sie nicht zum Einsatz. Gute Lernprogramme geben sofortige Rückmeldung an die Schüler – ein eindeutiger Mehrwert also. Auch können digitale Medien so genutzt werden, dass eine Zusammenarbeit mehrerer Schülerinnen und Schüler möglich ist, selbst wenn diese nicht gemeinsam an einem Platz sind. Digitale Medien und Lernprogramme ersetzen bei uns auf dem Louisenlunder Bildungscampus aber nicht die Lehrkraft und deren pädagogisches Handeln, unterstützen diese aber bei der Strukturierung der Lernprozesse.

Wir wollen mit unserer fortschrittlichen Louisenlunder Pädagogik bestmögliche Bedingungen schaffen, um die Leistungen zu verbessern, Begabungen zu fördern und erreichen, dass die Schülerinnen und Schüler ihr gesellschaftliches und berufliches Leben meistern.