Direkt zum Inhalt springen
Tennis ist eine der beliebtesten Gilden in Louisenlund
Tennis ist eine der beliebtesten Gilden in Louisenlund

Blog-Eintrag -

Die Tennisgilde boomt

„Mit rund 90 Schülerinnen und Schülern sind wir voll ausgebucht“, sagt Gildenleiter Kai Deißner. Täglich wird auf den Plätzen fleißig trainiert. „Das bedeutet aber auch, dass wir keine freien Trainingszeiten mehr haben“, so Deißner. Es gibt eine sehr gute Kooperation mit dem SV Fleckeby. Wenn es stark regnet, können die Louisenlunder in die Halle in der Nachbargemeinde ausweichen.
Der Breitensport in Louisenlund steht damit eindeutig im Mittelpunkt. Viele Jugendliche haben so die Möglichkeit, bei uns im Internat das Tennisspielen zu lernen. Zudem konnten in dieser Saison zwei Junior-Teams gemeldet werden, eines bei den Mädchen, eines bei den Jungs. Beide Mannschaften, die für den Sportverein Louisenlund starten, sind in der Bezirksliga aktiv. Neben Melisa Kos werden die Spielerinnen und Spieler von Darko Kos sowie den ehemaligen Schülern Guido Gehrke und Alexander Simon trainiert.
Melisa Kos, die auch als Hausmutter in Louisenlund tätig ist, spielt selbst Tennis in der Landesliga. „Ich bin leidenschaftlich bei der Sache, trainiere und spiele gerne“, sagt sie. Auch ihre Spielerinnen haben Spaß am Sport. „Ich spiele jetzt seit zwei Jahren Tennis“, sagt die 17 Jahre alte Schülerin Mariella. „Mir gefällt der Teamgeist, das Tennis ist ein schönes Hobby und ein toller Ausgleich zur Schule.“

Themen

Pressekontakt

Daniel Hoth

Daniel Hoth

Pressekontakt Pressesprecher // Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing +49(0)4354 999 405

Zugehöriger Content